Stimme ist klingender Atem. Der Kehlkopf ist Teil unseres Atemtrakts. Stimmklang entsteht, wenn die Stimmlippen durch den Atemstrom in Schwingung versetzt werden. So gesehen, wird verständlich, warum die Qualität der Atmung in wesentlichem Maße die Qualität der Stimme beeinflusst.

Die freie Atembewegung ist beim erwachsenen Menschen durch Faktoren wie Bewegungsmangel, wenig Körperbewusstein, chronische Muskelverspannungen, Reizüberflutung, Stress  oder emotionale Belastungen oft eingeschränkt. In Zusammenhang damit ist die Anbindung an die vegetative Atemsteuerung häufig gestört. Dies kann sich auf verschiedene Weise bemerkbar machen. mehr

In der Atemarbeit geht es darum, die am Atem beteiligten Prozesse in Einklang zu bringen und den Atem wieder mit seiner vegetativen Steuerung zu verbinden. Dies geschieht durch  Körperarbeit in Ruhe und Bewegung, Bewusstseinsarbeit und konkrete Atemübungen. Ziel ist eine freie Atembewegung und die flexible Anpassungsfähigkeit der Atmung an die Erfordernisse der jeweiligen Situation.

Atemarbeit ist Basis und wesentlicher Bestandteil meiner Stimmarbeit. Zahlreiche Probleme, die im Stimmtrakt auftauchen können, haben ihren Ursprung in einer unphysiologischen Atmung. So werden z.B. Faktoren wie Klangfarbe, Lautstärke, Zungenspannung, Modulationsfähigkeit und Intonation von der Atemspannung beeinflusst. Erreicht man ein stimmiges Wechselspiel zwischen Atem- Stimm- und Körperspannung, lösen sich viele Probleme im Stimm- und Artikulationstrakt buchstäblich in Luft auf oder sind im Folgenden leicht zu bearbeiten.


Eine unphysiologische Atmung kann sich u. a. durch folgende Anzeichen bemerkbar machen:

  • Atemlosigkeit beim Singen, Sprechen oder bei Bewegung, ohne dass eine Erkrankung vorliegt
  • gepresster oder hauchiger Stimmklang
  • verkürzte Tonhaltedauer
  • flacher, ruheloser Atem
  • stockender Atem, häufiges Atemhalten
  • das diffuse Gefühl, „falsch zu atmen“
  • Anstrengungsgefühl beim Atmen trotz gesunder Atemwege

Wenn Sie unter Atemproblemen leiden, lassen Sie bitte vorher ärztlich abklären, ob eine ernsthafte Erkrankung vorliegt.  Body & Voice ® Atemarbeit kann keine ärztliche Diagnose oder Behandlung ersetzen.

zurück